Wurzeln und Flügel
Wurzeln und Flügel

 

 

Kreativ-Labor

 

Mensch sein heißt auch, immer anders werden zu können.

(Victor Frankl)

 

Kreativität und schöpferisches Schaffen können in viele Bereichen stattfinden – z.B. in der Kunst, bei Erfindungen, im Spiel, in der Bewegung, beim Kochen … Die vom Menschen behütete, wertschätzende und liebevolle Begleitung von Pflanzen und Tieren in ihrem Wachsen und Reifen ist ebenfalls ein schöpferischer Prozess. Kreativitätsdefinitionen gibt es viele; doch welche passt wirklich? … Eines haben alle gemeinsam: Ein kreatives Werk ist immer etwas Neues.

Der Begriff Kreativität ist eine heutzutage oft strapazierte und leider auch zu häufig missbrauchte „Herzeigequalität“ – z.B. in Bildungsinstitutionen.

 

Mehr über Kreativität findest Du/finden Sie im Anschluss an die Grafik.

 

Unser Kreativ-Labor gliedert sich in die drei Sparten Projekte, Forschung und co-creative-spaces. Die co-creative-spaces sind sowohl in den Gemeinschafts=

räumen als auch in den Individualräumen – wenn die Bewohner einladen - zu finden. Ob in Ateliers, Werkstätten, Technikräumen, Gärten oder Küchen – individuelle oder gemeinschaftliche kreative Prozesse sind Ausdruck des neugierig, spielerisch und ab-normalen Arbeitens und Agierens.

Da in den Lebensblumen eine Vielfalt von kreativen Menschen leben, werden sie immer wieder zu kreativ-dynamischen Projekten eingeladen. In die einzelnen Projektgruppen werden natürlich auch externe Experten eingeladen. Wyrda ist eine offene Gemeinschaft! Das erste Projekt ist der künstlerische angehauchte Doku-Film „Creo – Kinder brauchen Wurzeln und Flügel“; darin wird unter anderem behandelt, wie Kreativität entstehen kann … Wir interessieren uns für die Faszination Kreativität in all ihren Facetten; deshalb forschen wir. Unser Ziel ist es, mit Experten und affinen Institutionen Forschungsprojekte durchzuführen.  

 

Wir Menschen sind von Natur aus schöpferische Wesen – kreativ … Jedes Kind entfaltet sich in seiner Kreativität, wenn wir Erwachsene es zulassen und begleiten. Welche Rolle spielt das Herz, die Natur, das „Göttliche“, das Ganz-Mensch-Sein im Hinblick auf das Entwickeln von Wurzeln und Flügeln von Kindern … und von mir? „Creo“ ist eine Film-Reise in die Welten menschlicher Schöpferkraft – immer wieder mit den Augen von Kindern gesehen.

<Kreativität ist kein Privileg einiger Hochbegabter sondern eine Gabe, mit der jedes Kind von Geburt an beschenkt ist.

<Kinder brauchen eine respektvolle, wertschätzende und fördernde Mitwelt zur Entfaltung.

< Kinder brauchen Herz!

Diese Essenzen gelten auch für Erwachsene.

 

ÜBER DIE KREATIVITÄT

Wann ist ein Mensch kreativ? – Wenn er Neues schafft.

Ein Kind ist von Natur aus mit Schöpferkraft beschenkt. Es will sich im Spiel, in der Neugierde, im Probieren, im Scheitern, im erfolgreich sein, im Fehler machen, im Miteinander, im Alleinsein, mit allen Sinnen und übersinnlich, intuitiv, inspiriert, visualisierend, polarisierend und fantasievoll selbst entdecken … und sich selbst finden, um seinen Herzensweg zu gehen und in seiner Fülle schöpferisch im Hier und Jetzt leben. Jeder von uns will das vom Ursprung aus … Dafür sind wir in dieser Welt.

Die Inspiration entspringt im Moment der tiefen Verbindung mit der Ganzheit – der Göttlichkeit; sie kann wie eine Sternschnuppe am Himmel der Harmonie sein oder auch ein Funke im wirbelnden Chaos; sie ist auf jeden Fall das unkalkulierbare Wunder in der menschlichen Ordnung, das entspringt, wenn das Individuum die Grenzen des Normalen, der Regeln, der Gesetze und des

Verständlichen überschreitet. Das ist „Verrücktheit“! – Doch nur für Erwachsene .. Lasset uns also sein wie die Kinder – verrückt, lebenslustig, spielerisch, … schöpferisch.

Der Begriff „Kreativität“ stammt von dem lateinischen Ausdruck „creare“ ab – er steht für „schaffen, schöpferisch sein“. – Woraus schöpft der kreative Mensch? – Wohl aus seinem Inneren, aus seiner inneren Ganzheit (Körper-Geist-Seele), seiner inneren Natur, die mit der äußeren Natur ursprünglich in Resonanz steht. Moderne Naturwissenschaften – wie z.B. die Quantenphysik – und die Bewusstseinsforschung belegen, dass alles im Kosmos Schwingung und im Grunde Licht ist. Daher ist alles mit allem im Austausch. Unser Herz und unser Gehirn sind demnach Sender und Empfänger. Ihr Wechselspiel in meinem Da-Sein basiert auf meinem Gefühls- und Bewusstseinszustand. Tanzen sie im Gleichklang und noch dazu in freier Entfaltung, ist kreatives Schaffen möglich. Intuitionen wirken im Prozess wohl als Funken, die dem Schwingungstanz entspringen.

Kreativität entsteht auch aus der „Not“ heraus – im positiven Sinne: Zum Beispiel Kinder, die besitzlos aufwachsen, kreieren ihre eigenen Spielzeuge und Spiele … Sie haben diese natürliche, wohl Gottgegebene, archetypische Fertigkeit, schöpferisch tätig zu sein. Es ist ein Geburtsrecht, dies in der jeweiligen Mitwelt auszuleben und sie mit zu gestalten. Dazu bedarf es einer Umgebung, die ermöglicht, im ganzheitlichen Einklang zu sein, sich frei zu entfalten, Fehler als Entwicklungsschritte zu akzeptieren sowie das Gefühl, in Respekt und Liebe getragen zu werden. Wer von uns und unseren Kindern genießt diese Voraussetzungen? … Doch wir können sie schaffen! - Zum Beispiel in einer “Wurzel-und-Flügel-Lernlandschaft”.

Diese Seite ist ein

"work in process ..."

Stand: Juni 2017

 

Kontakt:

Udo Kreitmayr

Völkendorfer Straße 21

9500 Villach

Tel.: 0664/2437821

Mail: info@sonrisa.at

DruckversionDruckversion | Sitemap
Copyright - udok.